VR Talentiade Drucken
Freitag, den 17. März 2017 um 09:04 Uhr

Volks- und Raiffeisenbanken suchen Handballtalente.

Im Rahmen dieses Mottos trafen sich am vergangenen Sonntag 40 Mädchen und Jungen, verteilt auf sechs Mannschaften zum ersten Vorentscheid der VR-Talentiade. In mehreren Sportarten suchen die Volksbanken und Raiffeisenbanken Baden-Württembergs die größten Talente ihrer Sportart. So war die SG Ottersweier/Großweier, gemeinsam mit der Volksbank Bühl, bereits zum dritten Mal Ausrichter eines Vorentscheids.

Während einer VR-Talentiade-Veranstaltung präsentieren sich die Kinder in dreierlei handballbezogenen Disziplinen. Während auf einem Hallendrittel über das Querfeld Handball gespielt wird, versuchen sich zwei andere Teams im Aufsetzerball gegeneinander. „Aufsetzerball“ bezeichnet ein handballverwandtes, stark vereinfachtes Parteiballspiel. Gleichzeitig absolvieren zwei weitere Teams im Mitteldrittel verschiedene Koordinationsübungen, die von einer unabhängigen Jury bewertet wurden. Alle drei Disziplinen fließen in die Wertung mit ein, um einige Kinder zum im April stattfindenden Bezirksentscheid zu schicken.

Am Vorentscheid Gruppe D, nahmen neben vier E-Jugenden der SG Ottersweier/Großweier (zweimal männlich und zweimal weiblich) noch die die männliche E-Jugend der HR Rastatt/Niederbühl, sowie die männliche E2-Jugend der HSG Hardt teil. Alle teilnehmenden Teams versuchten sich je einmal an allen Stationen, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Neben dem sportlichen Wettkampf kommt bei einer VR-Talentiade allerdings auch der Spaß nie zu kurz. Dies erkannte auch Brigitte Seebacher, die als Vertreterin der Volksbank Bühl die Siegerehrung vornahm, an den leuchtenden Augen der Kinder. Unabhängig vom sportlichen Erfolg hat die Veranstaltung viel Freude bereitet.

Ein großer Dank des Ausrichters gilt den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, vor allem aber auch der Volksbank Bühl für die große Unterstützung.

rp





 

(c) Turn- und Sportverein 1921 Großweier e.V.