Großweier setzt zum Auftakt ein Ausrufezeichen Drucken
Sonntag, den 24. September 2017 um 19:52 Uhr

 

 

ASV Ottenhöfen – TuS Großweier 22:26 (10:11)

 

Die Großweirer Handballer schafften in ihrem ersten Spiel eine kleine Sensation und konnten die Punkte beim Favoriten aus Ottenhöfen entführen. Die Mannschaft von Martin Valo gewann am Ende verdient mit 26:22.

 

Zu Beginn der Partie könnte der ASV per Strafwurf zum 1:0 in Führung gehen. Luca Herrmann und Marcel Konjevic gelang postwendend die 1:2 – Führung für die Gäste. Ottenhöfen könnte sich zwar nochmals behaupten und drehten zum 3:2. Dies sollte aber für lange Zeit die letzte Führung für die Einheimischen gewesen sein. Großweier nahm zunehmend das Heft in die Hand und legte in der 21. Minute zum 5:8 vor. Über 7:10 und 9:11 stand es zur Halbzeitpause 10:11 für die Gäste.

 

Der zweite Durchgang begann umkämpft. Großweier legte zwei Tore vor und Ottenhöfen zog nach. Durch einige Zeitstrafen im ersten Drittel der zweiten Halbzeit gewannen die Achertäler etwas an Oberwasser und konnten in der Folge das Spiel wieder ausgeglichener gestalten. So beim 14:13, 15:14 und 16:15. Großweier sah allerdings Chancen, hier Zählbares mitzunehmen. In der Abwehr wurde besser verteidigt und im Angriff konsequent abgeschlossen. Beim Spielstand von 17:17 (45.) könnte sich Großweier wieder absetzen und zum 18:21 (50.) vorlegen. Ottenhöfen gliech nochmals aus zum 21:21, kam in der Folge jedoch wieder ins Hintertreffen. Über 21:24 kam Großweier am Ende verdient zu einem 22:26 – Auswärtserfolg.

 

Tore ASV: R. Schmälzle 3, Blank 2, F. Schnurr 5/5, M. Schnurr 3, Schmelzle 1, Münz 2, Blust 6

Tore TuS: Urban 2, Herrmann 6, Bleeke 1, Hodapp 5/2, Strack 3, Konjevic 4, Lehmann 1, Kappler 1, Stein 3

 

 

(c) Turn- und Sportverein 1921 Großweier e.V.