nächste Veranstaltungen

TuS Großweier mit starker kämpferischen Leistung Drucken
Montag, den 22. Oktober 2018 um 11:25 Uhr

HSG Hardt - TuS Großweier 29:32 (14:16)

Großweier krallt sich die ersten 2 Auswärtspunkte dieser Saison bei der HSG Hardt durch eine geschlossene Mannschaftsleistung

Für die Mannen vom TuS Großweier hätten die Vorzeichen vor dem Spiel wahrlich besser sein können. So gesellte sich zu der ohnehin schon langen Ausfallliste, auch noch Benjamin Lehmann, der sich im Spiel gegen die Kehler TS am Knie verletzte und auf unbestimmte Zeit ausfallen wird.
Coach Martin Valo warnte seine Männer vor Spielbeginn vor der offensiven und aggressiven Abwehr der Heimmannschaft. Man müsse geduldig und konzentriert die eigenen Angriffe abschließen, um nicht von den Gastgebern ausgekontert zu werden. Dies gelang der Valo – Sieben über weite Strecken der Partie sehr gut. So konnte man sich selbst durch eine geschlossene und bewegliche Abwehr das ein oder andere Mal den Ball schnappen und durch schnelle Gegenangriffe leichte Tore erzielen. Wenn doch mal etwas Richtung Tor kam, war Andreas Fuchs in jenem zur Stelle und brachte die gegnerischen Angreifer des Öfteren zur Verzweiflung. So nahm man eine knappe aber verdiente 16:14 Führung mit in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit knüpfte man dort an, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Über eine stabile Abwehr konnte man sich weiter Tor um Tor absetzen und führte in der 44. Minute gar mit 24:18 Toren. Durch eine Auszeit der HSG Hardt und der Umstellung auf eine offensive 4 zu 2 Abwehr, kam die Heimmannschaft in der 54. Spielminute nochmal auf 25:28 ran. Durch 2 Tore in Folge führte der TuS, 5 Minuten vor Spielende, mit 30:25 und verwaltete diesen Vorsprung bis zum Ende der Partie.
Großweier fuhr einen völlig verdienten 32:29 Auswärtssieg ein, bei dem die mannschaftliche Geschlossenheit, die sich vor allem in der agilen Abwehr widerspiegelte, hervorzuheben ist. Nun hat man eine Woche Zeit, um sich auf die Reserve der BSV Phönix Sinzheim einzustellen. Mit einer ähnlichen Leistung sollten zu Hause die nächsten 2 Punkte eingefahren werden können.

TuS Großweier: Andreas Fuchs, Dalibor Landeka, Jonathan Urban 4, Luca Herrmann 3, Tim Bleeke 3, Jan Islam, Thomas Heil, Julian Strack 2, Tim Walter 3, Fabian Kappler 3, Kai Huber, Alexander Stein 4, Niclas Mild 10, Trainer Martin Valo, Betreuer Tim Hodapp
HSG Hardt:Timo Krebs, Lukas Kastner 1, Luca Quintieri 1, Marvin Volz, Luca Frietsch 11, Lukas Granz 1, Dominik Bertsch 2, Dennis Martin, Phillip Stolz 3, Simon Martin, Marco Hofacker 2, Xaver Bastian 6, Marvin Hartmann, Luis Kaul 2, Trainer Mathias Eisele

 

(c) Turn- und Sportverein 1921 Großweier e.V.